Korsaren der Karibik

(Beitrag von M. Georgi)

„Korsaren der Karibik“ incl. der ersten Erweiterung „Ruhmreiche See“ von „Z-Man games“

empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Spiel für 2 bis 4 Spieler
Spielzeit: ca. 180min (lt. Hersteller)

Ahoi Ihr nichtsnutziges Matrosengesindel!

Wir – die „Korsaren der Karibik“ werden die „Ruhmreiche See“ befahren, um mit Dublonen und Beute beladen der beste Seefahrer zu werden. Entweder als Marketender oder als dreckiger Pirat. Jeder Matrose wird als kleine Ratte seine Odyssee beginnen und dann nach einigen haarstreubenden Klabautergeschichten ein stattliches Schiff sein Eigen nennen.
Also hisst die Flagge, sammelt Eure Landratten und Klugschwätzer ein, nehmt einen großen Schluck Donnerbräu und gebt die Befehle zum Auslaufen. Arrgh!

Das Ziel dieses Spiels ist es, als Erster mindestens 10 Ruhmpunkte zu ergattern.
Man kann dies über geschicktes Handeln, das Erfüllen von verschiedene Aufträge, dem erfolgreichen Nachweisen von Gerüchten oder schlichtweg das Versenken von anderen Schiffen bewerkstelligen.
Durch die Erweiterung „Ruhmreiche See“ wird das Spiel mit einzeln wählbaren Modulen unberechenbarer und abwechslungsreicher. Wer die Wahl hat, sollte diese unbedingt mit einbeziehen.

Die Spieler beginnen alle ihr Spiel (als Nicht-Pirat) mit einem geheim gezogenen/gewählten Kapitän (mit seinen Spezialfähigkeiten) und einen gewählten Schiff. Man kann im Spiel durch Plündern bzw. Angreifen anderer Schiffe zum Pirat werden oder durch seltene Karten wieder unbescholtener Händler werden.
Als Pirat ist man natürlich der Gefahr ausgesetzt, dass andere Seefahrernationen das auf einen ausgesetzte Kopfgeld einstreichen wollen und nach Jagdpriorität operieren.

Jede Spielrunde läuft nach dem gleichen Schema ab:
Zu Beginn wird eine Ereigniskarte gezogen, welche für die jeweilige Runde gilt und Ankündigungen (eines neuen Nichtspielerkapitäns ) oder Bewegungen der Nichtspielerschiffe und Vorkommnisse beinhalten.
Danach ist jeder Spieler an an der Reihe und hat drei mögliche Aktionen. Es gibt nur die Möglichkeit „Suchen“, „Bewegen“ und „Hafen“ (mit ihr Unterarten). Jede Aktion kann mehrmals verwendet werden.
Fast alle Proben werden mit Würfel geprüft. So ist das Würfelglück existenziell.

Fazit

Korsaren der Karibik und Ruhmreiche See versetzt uns in die Zeit der Piraterie der Filmvorlagen wie Fluch der Karibik usw. Das atmosphärische Spiel lädt ein, seinen eigenen Weg zu gehen, um seine Ruhmpunkte zu ergattern. Wie im echten Leben hat man beim Entern halt mal kein Glück oder die besten Angebote hat der vorherige Kapitän gerade weggeschnappt.
Der Wiederspielwert ist hoch, da die Ereignisse immer wieder andere Situationen erzeugen und jeder Kapitän eigene Fähigkeiten mitbringt.
Die Anleitung ist an einigen Stellen etwas unpräzise geschrieben, sodass man etwas suchen muss, um die nötigen Infos zu erhalten. In einer 4-Spieler-Partie sollte man gute fünf Stunden einplanen.

Von mir ein ganz klare Spielempfehlung!!!

Das könnte Dich auch interessieren …