Unsere meistgespielten Spiele 2022

Letztes Jahr wurde sehr viel gespielt. Genau genommen wurden insgesamt 2953 Partien dokumentiert. Dabei wurden alle öffentlichen Spieletreffs, Events, sowie ausgeliehenen Spiele zusammen gerechnet.

Am ruhigsten war es im Januar (46 Partien). Der „Lockdown“ lies lediglich eine Ausleihe von wenigen Spielen zu, die aufgrund der gewonnenen Zeit rauf und runter gespielt wurden. So konnten z.B. alle 20 Missionen von MicroMacro gespielt werden. Gefolgt von März (56), der lediglich 4 Montag-Spieletreffs mit vielen komplexen Spielen vorweisen konnte, sowie Dezember (62) der aufgrund der Feiertage ähnlichen Voraussetzungen hatte.

Die drei stärksten Monate waren August (280), September (338) und November, der mit unglaublichen 1456 Partien fast die Hälfte aus macht. Hauptgrund sind die tollen Events gewesen. Allen voran „Dresden spielt!„. Allein dort wurden 1332 Partien gespielt.

Kommen wir nun zur Top 10: (Link führt zur jeweiligen Boardgamegeek-Seite des Spiels)

10.: Billy Biber (31 Mal gespielt, verstorben beim ersten Familienspieletag Anfang 2023)

9.: Just One (31)

8.: Kroko Doc + S.O.S. Affenalarm (je 33)

7.: Sagrada (36)

6.: Love Letter + Quarto (je 37)

5.: Azul + Drecksau (je 38)

4.: Würfelkönig (46)

3.: Plitsch-Platsch Pinguin (48)

2.: Punktesalat (52)

1.: Looping Louie (61)

Der Kenner wird schnell erkennen, dass es sich bei den meisten Spielen um schnelle Kinderspiele handelt. Das lässt naheliegen, dass die Events den meisten Einfluss auf diese Top 10 haben. Je nach Aufwand, folgt noch eine aufgeschlüsselte Liste (Events, Spieletreffs, einzeln).

Platz 12 und 14 wird für insofern erwähnenswert gehalten, da es sich um komplexere Spiele handelt. Bei Platz 12 handelt es sich um das Spiel Die verlorenen Ruinen von Arnak (29). Fast direkt gefolgt von Arche Nova (27).

Das könnte dich auch interessieren …